Unser Schulwald

Unser Herbstprojekt steht unter dem Thema „Schulwald“. Wir freuen uns sehr, dass wir einen solchen ortsnah haben und Hermann Kück sich die Zeit nimmt , jede Klasse an einem Dienstag mit der Klassenlehrkraft zusammen in den Wald zu begleiten und dort ein Projekt durchzuführen. Viele Blumenzwiebeln werden gepflanzt und in der letzten Woche vor den Herbstferien gehen alle Klassen noch zum Frühstücken in den Wald.

Schul-T-Shirts für unsere neuen Erstklässler

Am heutigen Donnerstag durften sich unsere neuen ersten Klassen über ein tolles Geschenk des Schulelternrates freuen. Wie alle Kinder unserer Schule dürfen auch sie nun das T-Shirt der Grundschule Lunestedt tragen. Feierlich übergab Michaela Stelljes als Elternratsvorsitzende die neuen Shirts an die Klassen 1a und 1b. Die Kinder waren sichtlich erfreut und stolz und bedankten sich ganz herzlich. Sie können in Zukunft passend gekleidet zu den Veranstaltungen unserer Schule kommen.

Neuigkeiten zum Schulbeginn

Der Schulalltag hat begonnen und unsere Erstklässler haben sich schon sehr gut eingelebt. Gestern konnten beide ersten Klassen schon ihren ersten Ausflug zur Streuobstwiese bei Herrmann Kück machen. Am Donnerstag letzter Woche durften die zweiten, dritten und vierten Klassen noch einmal ins Lubibad und das schöne Wetter ausnutzen. Vielen Dank an Marcel, unseren Bademeister. Die Firma VGH-Jäger hat wieder Warnwesten für unsere ersten Klassen gespendet, auch hierfür ein großes Dankeschön. Auch die Schul-T-Shirts werden noch an die Erstklässler vom Schulelternrat verteilt. In den nächsten Wochen freuen wir uns auf viele schöne Ausflüge in den Schulwald, im Dezember dann auf den Back- und Basteltag und auf das Weihnachtsmärchen.

Bitte bleiben Sie gesund.

Ines Woyciniuk

Einschulung 2021

„Heute ist er da, der große Tag, heute gehn‘ wir in die Schule.“ Mit der Musik von Rolf Zuckowski haben wir am 04.09.2021 unsere Erstklässler feierlich in der Turnhalle eingeschult. Die Klasse 1a um 11 Uhr und die Klasse 1a um 9 Uhr. Alle Gäste mussten einen Impfausweis, eine Genesenenbescheinigung oder eine Testbescheinigung vorlegen (3G-Regel). Die Mund-Nasenbedeckung musste während der gesamten Einschulungsfeier getragen werden. Für die Schulanfänger gab es natürlich kurze Maskenpausen.

Das Programm in diesem Jahr war vielfältig: Es gab eine Rede von der Schulleitung, eine Begrüßung der Klassenlehrkräfte (Frau Schmidt und Herr Kudlik), einen Einschulungsfilm, der die Schule vorgestellt hat, das Gedicht „Der Zauberlehrling“ von Goethe, welches vorgetragen wurde von Lenya, Elisa und Marlene (4b), der Zauberer Volkmar Carsten war da (großartig) und drei Kinder der jeweiligen dritten Klasse haben das Gedicht „Der Schulranzen“ vorgetragen und die gebastelten Lesezeichen für die Schulanfänger verteilt. Unsere dritten Klassen haben fleißig gebastelt und wurden durch Paula, Jason, Jakob, Anneke, Niklas und Lynn vertreten. Diese haben Grüße von der gesamten Klasse ausgerichtet. Nachdem die Kinder in ihre Klassen gegangen sind, wurden Gäste mit Eis vom Schulelternrat versorgt und nach der ersten Schulstunde im Klassenraum konnten alle Eltern ihre Kinder mit der Schultüte bei schönstem Sonnenschein wieder in die Arme schließen.

Am Montag beginnt für alle der erste richtige Schultag und am Freitag (10.09.21) kommt dann der Schulfotograf und alle Schultüten dürfen noch einmal mitgebracht werden. Die Einschulungsfotos finden Sie hier in unserer Bildergalerie.

Ines Woyciniuk

Schulstart nach den Sommerferien

Am 02.09.2021 starten wir mit allen Kindern im Präsenzunterricht. Darüber freuen wir uns sehr. Am 04.09.2021 schulen wir dann unsere Erstklässler feierlich ein. Die Klasse 1b startet um 9 Uhr, die Klasse 1a um 11 Uhr in der Turnhalle. Wegen der Deltavariante werden im Schulbetrieb starke Sicherheitsmaßnahmen gelten. Alle Kinder und ungeimpften Erwachsenen müssen sich 7 Tage lang täglich testen, danach 3 Mal wöchentlich (Mo/Mi/Fr). Darüber hinaus müssen alle Schulkinder sowie alle Erwachsenen in der Schule eine Mund- Nasenbedeckung tragen, auch im Unterricht. Es gilt der aktuelle Rahmen-Hygieneplan, den Sie hier finden. Wir offen alle, dass wir gesund bleiben und unser Schulleben irgendwann wieder unbeschwerter durchführen können.

Alles Gute!

Ines Woyciniuk

Theater und Verabschiedung von Frau Wöltjen

Am Dienstag kamen alle Schulkinder in den Genuss des Kinderthaters „Schnurzepiepe“. In den einzelnen Kohorten wurde das Stück „Nordseepiraten“ in der Turnhalle aufgeführt. Anschließend ging es auf den Erstklassenhof. Frau Wöltjen wurde durch ein Spalier mit einem Blumenmeer geleitet. Der Schulhof war mit Girlanden geschnückt und die einzelnen Kohorten saßen gemütlich auf Bänken. Vielen Dank dafür an die freiwillige Feuerwehr Lunestedt. Auch einige Mitglieder des Schulelternrates und Mütter und Väter unserer Viertklässler waren vor Ort. Bei bestem Wetter wurde Frau Wöltjen mit Reden, Gedichten und Liedern nach 22 Jahren verabschiedet.

Anschließend war Gelegenheit für alle, den Viertklässlern zu winken und von meiner Seite gab es Rosen für die „Großen“, die ihr Bestes gegeben haben und so tolle Vorbilder für die Kleinen waren. Es flossen viele Tränen in diesem sehr würdevollen Rahmen.

Verabschiedung unserer Viertklässler

Am Mittwoch fand dann klassenweise die offizielle Zeugnisübergabe für die Viertklässler in der Turnhalle statt. Der Zauberer Volkmar Karsten war als Überraschung für die Mädchen und Jungen vor Ort. Schließlich hatten unsere Schulkinder viele Entbehrungen in der Coronazeit. Alle haben trotzdem ihr Bestes gegeben und durften sich am 21.07.2021 entspannt zurücklehenen und die tolle Show zusammen mit den Eltern, Großeltern, Geschwistern und anderen Gästen genießen. Auch die KInder selbst hatten etwas für ihre Klassenlehrkräfte und die Gäste eingeübt. Die 4a trommelte gekonnt auf unseren Cajons und bedankte sich mit einer Sprechmotette.

Die Klasse 4b hatte extra einen Tanz mit Sabine Struzyna eingeübt und ließ mit einem großen Dankeschön Konfetti für Herrn Kudlik regnen. Natürlich gab es auch wieder eine Rede von mir für die Viertklässler und auch die Eltern der beiden Klassen bedankten sich bei allen Mitarbeitenden unsere Schule für die geleistete Arbeit in der Cornozeit. Die Klassenlehrkräfte überreichten die Zeugnisse mit individuellen Wünschen und bei aller Traurigleit, die so ein Abschied mit sich bringt, war es eine würdevolle und bewegende Verabschiedung.

Nun gehen wir alle in die wohlverdienten Sommerferien. Ich möchte mich an dieser Stelle für die Unterstützung des Kollegiums und der Eltern bedanken, die mir in dieser schweren Zeit geholfen hat, den Mut nicht zu verlieren und arbeitsfähig zu bleiben. Ich wünsche uns allen stressfreien Sommer. Bleiben Sie bitte gesund.

Zuversichtliche Grüße

Ines Woyciniuk

Viele Abzeichen und ein engagierter Bademeister

Mit viel Ehrgeiz nehmen unsere Schülerinnen und Schüler derzeit regelmäßig am Schwimmunterricht im benachbarten Lubi-Bad teil. Nun, kurz vor den Sommerferien konnten bereits einige besonders fleißige Kinder ihr neues Abzeichen entgegennehmen. Dank des großen Engagements unseres Bademeisters Marcel Curras-Varela haben viele Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihre Schwimmfähigkeiten zu verbessern. Ein Dank geht auch an Dieter und Ursel Rademacher, die den Kindern das Schwimmen lehren. Auf dem Bild befinden sich die stolzen Schwimmerinnen und Schwimmer der Klasse 3b mit ihren neuen Abzeichen.

Überraschungsbesuche für Frau Wöltjen

Nach 22 Jahren an unserer Schule wird Frau Wöltjen zum Schuljahresende in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Einige Schülerinnen und Schüler ihrer ehemaligen Abschlussklasse haben sie in dieser Woche mit einem netten Besuch überrascht. Auch der ehemalige Schulleiter Dieter Henken besuchte seine alte Kollegin in der Schule und überreichte die besten Wünsche.

Auch die Bundesjugendspiele fanden in diesem Jahr unter etwas geänderten Bedingungen statt. Ein paar kleine Eindrücke mit den Bildern unserer Siegerinnen und Sieger gibt es in der Bildergalerie.

Besuch der Ehemaligen

Der ehemalige Schulleiter Dieter Henken mit Frauke Wöltjen

Fahrradparcours der Drittklässler

Auf dem vom ADAC gestellten Fahrradparcours konnten die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen ihr Geschick auf dem Rad beweisen. Während der praktischen Übungen und der Fahrprüfung zum Ende der Woche konnten viele Fähigkeiten erlernt und verbessert werden. Einen Eindruck können Sie sich unter unserer Bildergalerie verschaffen.

Besuch des Kultusministers

Liebe Eltern,

in der letzten Woche hat uns der Kultusminister Grant Hendrik Tonne besucht und sich einen Eindruck von unserem Schulleben gemacht. Die Artikel dazu finden Sie nun hier.

Osterholzer-Kreisblatt

Tageszeitung-Ausgabe_-Nordsee-Zeitung-vom_-Freitag-25.-Juni-2021-1

Veranstaltungen

Liebe Eltern,

glücklicherweise erlaubt die momentane Lage, dass ich Ihnen heute schon ein paar Informationen zu den Veranstaltungen in den nächsten Wochen geben kann.

Unsere Dritt- und Viertklässler machen immer montags und donnerstags Schwimmkurse mit dem Bademeister und einer Lehrkraft im Lubibad.

Der Schulwald, der Naturlehrpfad und andere Orte in Lunestedt können mit der einzelnen Klasse wieder besucht werden. Am 22.06.2021 werden die Fahrräder der Dritt- und Viertklässler kontrolliert, die der ersten und zweiten Klassen nach den Sommerferien im September. Ebenfalls am 22.06.2021 werden die Zeugniskonferenzen ab 14 Uhr digital oder auf dem Pausenhof sein.

Vom 28.06.-02.07.2021 findet der Fahrradparcours für die dritten Klassen statt und vom 05.-09.07. 2021 die Fahrradübung der Viertklässler.

Am 07.07.2021 veranstalten wir unsere Bundesjugendspiele in den einzelnen Kohorten. Der Ausdauerlauf findet im regulären Sportunterricht statt.

Am 20.07.2021 haben wir für alle Kinder als Jahresabschluss das Theater „Schnurzepiepe“ engagiert. Die Schülerinnen und Schüler kommen in der Turnhalle in den Kohorten in den Genuss des Theaterstücks „Die Nordseepiraten“. Alle Klassen haben an diesem Tag 5 Stunden, auch die Erstklässler. In diesem Rahmen werden wir gleichzeitig Frau Wöltjen verabschieden.

Die nächste Verabschiedung folgt hierauf am 21.07.2021. Da findet die Zeugnisübergabe für unsere Viertklässler in der Turnhalle statt. Von 08.00 – 9.15 Uhr startet die Klasse 4a und von 9.45 -11 Uhr geht es dann mit der Klasse 4b weiter. Für die Kinder der Klasse 4b startet der Tag erst um 9.45 Uhr in der Turnhalle. Falls Sie Ihr Kind nicht bis 9.45 Uhr zu Hause betreuen können, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkraft.

Bei dieser Abschiedsfeier dürfen für jedes Kind zusätzlich vier Personen (Eltern, Großeltern, Geschwister…) teilnehmen. Voraussetzung für die Teilnahme wird ein tagesaktueller und negativer Test sowie eine Maske, die am Platz dann abgenommen werden kann, sein.

Die Klassen 1-3 werden am 21.07.2021 bis 11 Uhr im Schulgebäude sein und in den einzelnen Klassen ihre Zeugnisse erhalten. Eine Betreuung wird am Zeugnistag nicht angeboten. Die Hortkinder gehen dann direkt in den Hort. Nähere Informationen erhalten Sie zu allen Veranstaltungen zeitnah.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Woyciniuk

Szenario A ab 31. Mai 2021

Liebe Kinder und liebe Eltern,

ab Montag, den 31. Mai 2021 wird der Schulbetrieb wieder im Szenario A stattfinden. Dies bedeutet, dass alle Kinder wieder gemeinsam unterrichtet werden. Innerhalb der Klassenräume entfällt für die Kinder das Abstandsgebot unter Berücksichtigung des Hygienekonzeptes. Die Regelungen zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes und des Lüftens bleiben erhalten. Auch die Testpflicht gilt weiterhin, so dass die Testungen nun immer montags und mittwochs vor Schulbeginn durchgeführt werden.

Alles Gute und Gesundheit wünscht das Team der Grundschule Lunestedt.

Hygieneregeln

Das Lesen macht schlau und jetzt noch mehr Spaß, weil wir von dem Erlös des Flohmarktes 2019 neue Sitzsäcke für die Bücherei angeschafft haben.

Liebe Eltern,

wie Sie oben erkennen können, wurden die neuen Sitzsäcke bereits fleißig genutzt und sind schon jetzt bei den Kindern sehr beliebt. Wir möchten uns noch einmal bedanken, dass der Umgang mit den Selbsttests so reibungslos klappt. Dadurch können wir, trotz aller Umstände, den Schulbetrieb wie gewohnt gewährleisten.

Viele Grüße aus dem Kollegium

Endspurt bis zu den Sommerferien

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

am 12.04.2021 starten wir im B-Szenario, also im täglichen Wechsel. Der Plan ist unter den Osterbildern zu finden.

Alle Schulkinder und alle Bediensteten müssen sich zweimal in der Woche zu Hause testen und dürfen am Unterricht und an der Notbetreuung nur mit einem negativen Testergebnis teinehmen.

Die AHA-Regeln bleiben erhalten, es handelt sich um eine zusätzliche Schutzmaßnahme.

Wir alle hätten uns gewünscht, zu diesem Zeitpunkt schon wieder ohne Masken und Abstand gemeinsam Unterricht machen zu können und unsere geliebten Schulveranstaltungen durchführen zu dürfen. Aber, uns wird bis dahin noch viel Geduld abverlangt. An das regelmäßige Testen müssen wir alle uns erst einmal gewöhnen.

Trotz allem, das zur Zeit besonders schwierig ist, freuen wir uns auf das Wiedersehen nach den Ferien, den Unterricht, das Spielen und Klönen in den Pausen. Jede Klasse besitzt jetzt zwei Ipads und unsere Bücherei schmücken 4 neue Sitzsäcke zum Lesen. Dankbar sind wir, das der Rotaryclub den Dritt- und Viertklässlern in der kommenden Woche neue Bücher spendieren wird. Lesen macht bekanntlich Spaß und vor allem schlau.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Woyciniuk

Rektorin

Frohe Ostertage!

Liebe Kinder und liebe Eltern,

wir wünschen trotz der aktuellen Gegebenheiten ganz sonnige und fröhliche Ostertage! Der Schulbetrieb wird nach den Osterferien wie bisher im Szenario B weiterlaufen. Den A/B-Gruppenplan stellen wir hier zur Verfügung. Auch, wenn die Osterzeit in diesem Jahr nicht so ausgiebig eingeleitet werden konnte, wie in den vorherigen Jahren, durften alle Kinder ihre Fertigkeiten beim kleinen Osterbasteln in den einzelnen Klassen zeigen. Ein paar Eindrücke möchten wir gerne teilen!

Bitte bleiben Sie gesund.

Ines Woyciniuk

Gruppenplan-nach-Osterferien

Schnelltests an unserer Schule

Elternbrief3

Aktuelles zum Schulalltag

2021-03-04_Brief_an_Eltern

Auch nach den Osterferien bleiben wir im Szenario B, unterrichten also im täglichen Wechsel. Den A/B-Plan finden Sie hier. Den aktuellen Ministerbrief und alle weiteren Informationen aus dem Kultusministerium erhalten Sie hier: 10-Punkte Agenda / Elternbrief von Herrn Tonne

Ich wünsche Ihnen ein sonniges Osterfest.

Bitte bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Woyciniuk

Neuigkeiten vom 21. Dezember 2020

„Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zusehen.“ (Henri Matisse)

Anstelle des Weihnachtssingens gab es in diesem Jahr am 15.12.2020 kleine Weihnachtsfeiern in den Klassen.

Es war mir als Schulleiterin ein großes Bedürfnis, durch alle Klassen zu gehen und den Kindern zu sagen, dass diese im vergangenen Jahr heldenhaft gehandelt und gearbeitet haben.

Jedes Kind hat trotz aller widrigen Bedingungen sein Bestes gegeben und sich nicht vom Lernen abhalten lasssen, zu Hause und in der Schule. Dafür und für das Einhalten der Hygieneregeln gebührt den Schülerinnen und Schüler mein ausdrücklicher Dank. Natürlich auch den Eltern, die ihre Mädchen und Jungen und auch uns so bewundernswert unterstützt haben.

Der Schulelternrat hat für jedes Kind, jede Lehrkraft und jede Mitarbeiterin ein individuelles Schlüssselband gefertigt, das ich am letzten Schultag überreichen durfte. In den Regenbogenfarben gab es auf dem Anhänger auch noch den Aufdruck „Grundschule Lunestedt“ als Zeichen dafür, dass wir sogar mit Abstand ein Team und eine Schulgemeinschaft sind und bleiben.

Am 11. Januar sehen wir uns hoffentlich gesund und erholt in der Schule wieder. Bleiben oder werden Sie bitte gesund. Frohe Weihnachten!

Ines Woyciniuk

Liebe Eltern,

die Ereignisse haben sich in den letzten Stunden überschlagen. Die Ergebnisse der Bund-Länder-Beschlüsse haben auch gravierende Auswirkungen auf die Schule.

Kultusminister Tonne:

„Mit dieser Linie kann die Schule effektiv heruntergefahren werden. Es gilt die Botschaft:

Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen. Dafür reicht es, das Fernbleiben der Kinder formlos per Telefon, Mail oder auf Papier gegenüber der Schule anzuzeigen. Damit ab Mittwoch die Schulen dann weitestgehend leer sind, werden alle Tests, Klassenarbeiten und Klausuren ab Mittwoch abgesagt. Für Versetzungen oder Abschlüsse zwingend notwendige Arbeiten müssen verschoben werden.

Dessen unbenommen bleiben die Schulen für diejenigen geöffnet, die keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben. Das ist eine schlanke Lösung, insbesondere für das Problem der Notbetreuung mit all ihren Nachteilen. Dass andere Länder diesen Weg nach uns auch beschritten sind, zeigt, dass das für die aktuelle Lage unter Abwägungen aller Faktoren die beste Regelung ist.“

Das heißt, dass am Dienstag, 16.12.2020, für alle Kinder der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien sein wird. Deshalb werden wir morgen die kleinen Weihnachtsfeiern in den Klassen machen. Darüber hinaus werden die Kinder morgen alle Materialien und Aufgaben für den Rest der Woche von den Klassenlehrkräften mit nach Hause bekommen. Deshalb ist es wichtig, dass die Kinder ihren Schulranzen mitbringen.

Schulschluss für die ersten Klassen ist morgen, am Dienstag,  nach der 4. Stunde, eine Betreuung in der 5. Stunde wird angeboten. Bitte melden Sie Ihr Kind dafür an. Alle anderen Klassen haben morgen 5 Stunden.

Im Namen des Ministers geht der eindringliche Appell an alle Eltern, ihre Kinder zu Hause zu lassen. Wem dieses gar nicht möglich ist, der möge sich bitte bis zum 15.12.2020 um 10 Uhr über Iserv oder das Telefon (04748/496) bei uns in der Schule melden. Für Notfälle ist die Schule geöffnet.

Im neuen Jahr starten wir wieder am 11.01.2021 bis zum Halbjahreswechsel im Februar mit der Maskenpflicht im Unterricht für Schülerinnen und Schüler und deren Lehrkräfte. Danach wird sich die Unterrichtsgestaltung (Szenario A/B/C) nach der Inzidenzzahl im Landkreis richten.

Bitte bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Woyciniuk

Liebe Eltern,


ein besonderes Jahr in unserer Grundschule geht zu Ende. Für uns alle waren es Monate der Ungewissheit, der Angst und der Traurigkeit über das, was nicht möglich war.
Wir haben uns als Team der Grundschule Lunestedt bemüht, zu tun, was in unserer Macht stand und versucht, mit viel Einsatz und Kreativität für die Kinder das Beste aus der Situation zu machen. Für Ihre Unterstützung in telefonischer Form oder per Mail bedanke ich mich herzlich. Sehr froh bin ich auch über die Unterstützung des
Elternrates, der uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat. Auf unsere Schülerinnen und Schüler bin ich besonders stolz, die wirklich ihr Bestes gegeben haben und konstruktiv mit der besonderen Situation umgegangen sind.

Ganz aktuell habe ich gerade aus der Behörde erfahren, dass Sie die Möglichkeit haben, Ihr Kind vom 14.12.2020 antragslos zu Hause zu lassen. Falls Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen möchten, teilen Sie mir dieses bitte morgen
telefonisch oder per Mail mit. Ihr Kind wird dann mit Aufgaben für das Distanzlernen versorgt werden. Weiteres können Sie dem angehängten Ministerbrief entnehmen.

Am 18.12.2020 wird für dann für die meisten Kinder der letzte Schultag mit einer kleinen Weihnachtsfeier in den Klassen sein. Alle Klassen haben an diesem Tag nach der 4. Stunde Schulschluss. Wir bieten aber, wie gewohnt, eine Betreuung in
der 5. Stunde an. Falls Ihr Kind sonst nicht in die Betreuung geht, melden Sie es bitte an.

Bitte denken Sie auch daran, Ihr Kind spätestens am Montag, 14.12., für die Notbetreuung am 21.1.2 und 22.12 anzumelden, falls Sie keine andere Möglichkeit gefunden haben. Die Schulbusse fahren am 21.12. und 22.12. nicht mehr, da wir dann ja offiziell schon in den Weihnachtsferien sind.

Wie Sie der Presse entnehmen konnten, ermöglicht uns unser Kultusminister, einen Minijobber einzustellen, der uns im Schulalltag unterstützen kann. Erfreulicherweise ist es uns gelungen, schon für den Januar Herrn Satzer, (Musikschullehrer, Musiker und Autor) für zwei Tage in der Woche als Unterstützung im Computerraum, bei den Aufsichten, der Betreuung und in der Bücherei einzustellen.


Am letzten Schultag werden die Kinder vorsichtshalber alle Schulunterlagen mit nach Hause nehmen, da wir ja nicht wissen, wie die Situation am 11. Januar 2021 sein wird. Für den Fall des Distanzlernens oder des Szenarios „B“, in dem die Kinder im täglichen Wechsel unterrichtet werden, haben unsere Schülerinnen und Schüler dann alle Materialien zu Hause und die Kolleginnen können die Wochenpläne dann per IServ verschicken.

Ich wünsche Ihnen in diesen schweren Zeiten Geduld und Zuversicht und die Fähigkeit, die Lebensfreude trotzdem nicht zu verlieren. In diesem Sinne hoffe ich von Herzen, dass Sie ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr haben werden.


Mit freundlichen Grüßen


Ines Woyciniuk

Hier finden Sie den aktuellen Ministerbrief für Schülerinnen und Schüler sowie für Eltern und Erziehungsberechtigte.

Zudem gibt es ein Beratungsangebot der Landesschulbehörde für Schülerinnen und Schüler hier zu finden.

Aktuelles

Wir befinden uns momentan im Szenario A, das heißt, dass alle KInder im Präsenzlernen sind. Am 18.12.2020 wird der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien sein.

Anstelle des gewohnten Weihnachtssingens in der Turnhalle werden die Kinder in diesem Jahr in den einzelnen Klassen kleine Weihnachtsfeiern machen und sich in die Weihnachtsferien verabschieden.

Für den 21.12. und den 22.12. 2020 wird eine Notbetreuung in den Kohorten für Kinder angeboten, deren Eltern keine andere Möglichkeit haben, diese unterzubringen.

Auf Antrag bei der Schulleitung gibt es auch die Möglichkeit, die Kinder schon vom 17.1.2020 an vom Präsenzunterricht befreien zu lassen, wenn zu Weihnachten vulnerable Personen oder Verwandte, die über 60 sind, besucht werden oder zu Besuch kommen.

Den aktuellen Rahmenhygieneplan der Landesschulbehörde und den schuleigenen Hygieneplan , der seit dem

26.11.2020 verbindlich für unseren Schulalltag gilt, finden Sie im Hauptmenü.

Back- und Basteltag 2020

Der alljährliche Back- und Basteltag konnte in diesem Jahr leider nur klassenweise und ohne Beteiligung der Eltern stattfinden. Die Kinder konnten aber dafür ihrer Kreativität in der eigenen Klasse bei unterschiedlichen Bastelstationen freien Lauf lassen. Der vom Schulelternrat bereitgestellte Weihnachtsbaum wurde durch die fleißigen Schülerinnen und Schüler prachtvoll geschmückt und ziert nun in der Weihnachtszeit die Pausenhalle unserer Schule. Mit dem schuleigenen Backteam in der Küche war es sogar möglich, dass die Klassen einzeln und unter Berücksichtigung des Hygienekonzeptes Kekse für die Adventszeit backen konnten. Der leckere Duft des Teiges, verweilt hoffentlich noch über die Adventszeit in unserer Schule. Ein paar tolle Eindrücke gibt es in den nächsten Tagen unter der Bildergalerie.

Ermittlung der Inzidenzzahl durch die Schulen

Die Inzidenz unter https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen ist zu Grunde zulegen

Neuigkeiten aus der Schule

Liebe Eltern, wie Ihre Kinder sicherlich berichtet haben, hatten wir ein hervorragendes Schauspielduo zu Gast, das Petterson und Findus in kindgerechter Art humorvoll auf unsere kleine Bühne gebracht hat. Somit konnten die Kinder das Weihnachtsstück in den Kohorten in ihrer eigenen Schule genießen.

Gestern Abend hat uns der geänderte Rahmenhygieneplan der Landesschulbehörde erreicht. Dieser erlaubt nun doch, dass wir am Basteltag mit den einzelnen Klassen backen dürfen. Das wird die Kinder sicherlich sehr freuen. Es wird ein festes Backteam, bestehend aus den Fachlehrerinnen und mir in der Küche geben, das die Kinder beim Backen betreut und auf die Einhaltung der Hygieneregeln achtet. Anschließend bekommt jede Klasse die Kekse für ihren Klassenraum zur Verfügung. Diese werden dann in der Vorweihnachtszeit durch die Lehrkraft ausgeteilt. Die ersten und zweiten Klassen werden am kommenden Freitag, d. 27.11.2020 vier Stunden Unterricht haben, die dritten und vierten Klassen werden nach der 5. Stunde nach Hause gehen. Falls Ihr Kind nach der 4. Stunde eine Betreuung braucht, teilen Sie dieses bitte der Klassenlehrkraft über das Hausaufgabenheft mit.

Ebenso hat sich der neue Hygieneplan bezogen auf den Sportunterricht geändert. Da die Inzidenzzahl zur Zeit bei uns im Landkreis über 50 liegt, muss zwischen den Kindern ab Montag ein sehr großer Abstand im Sportunterricht eingehalten werden. Deshalb werden wir den Sportunterricht aussetzen, bis der Wert wieder unter 50 liegt. Der Stundenplan verändert sich nicht, die Sportkolleginnen werden die Klassen anderweitig unterrichten.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Woyciniuk

Informationen aus der Schule

Liebe Eltern,

der Elternrat hat die Erstklässler in der vergangenen Woche mit unseren Regenbogen-Shirts ausgestattet und die ersten und zweiten Klassen mit Warnwesten. Vielen Dank dafür.

Obwohl wir momentan eigentlich nur von Tag zu Tag planen können, wage ich heute einen kleinen Ausblick: In der kommenden Woche freuen wir uns mit den Kindern auf das Weihnachtstheater „Schnurzpiepe“, das wir mit zwei Schauspielern in unsere Schule eingeladen haben. In den jeweiligen Kohorten werden die Kinder am Donnerstag und Freitag in der Aula das Stück „Petterson und Findus“ sehen können.

Am 27.11.2020 (Back- und Basteltag) ist geplant, dass alle Klassen in ihren Räumen basteln und klassenweise den Tannenbaum schmücken. Anstelle des Weihnachtssingens soll es in diesem Jahr am letzten Schultag eine Weihnachtsfeier in der jeweiligen Klasse mit kleinen Überraschungen geben.

Danke, dass Sie Ihre Kinder so gut mit wetterfester Kleidung für den Klassenraum und den Schulhof ausstatten. Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Woyciniuk

Schul-T-Shirts für unsere Erstklässler

Unsere Kleinsten aus den Klassen 1a und 1b durften sich in dieser Woche über die Schul-T-Shirts des Schulelternrats freuen. Vielen Dank! Die Kinder waren sichtlich erfreut über die tolle Spende. So hoffen wir, dass alle gesund bleiben und wir diese T-Shirts in bald auch wieder bei einer unserer Schulveranstaltungen zu sehen.

Die lasse

Die Klassen 1a und 1b mit ihren neuen Grundschule Lunestedt T-Shirts des Schulelternrats.

Angepasster Hygieneplan der Grundschule Lunestedt

Liebe Eltern, Sie können hier nun den aktuellen Hygieneplan der Grundschule Lunestedt einsehen.

Aktuelles zu den Hygieneregeln im Schulalltag

Liebe Eltern, unser Kulturminister Herr Tonne hat uns Neuigkeiten aus der Landesschulbehörde zukommen lassen und sich mit einem Brief an Sie gerichtet. Diesen stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Des weiteren hat sich der niedersächsische Rahmen-Hygieneplan Corona Schule geändert. Alle aktuellen Richtlinien für den sicheren Umgang in der Schule können Sie hier entnehmen.

Wir freuen uns, Ihre Kinder ab Montag wieder bei uns willkommen zu heißen. Bleiben Sie gesund!

Umgang mit Krankheitssymptomen

Liebe Eltern, die Erkältungszeit ist wie in jedem Jahr angebrochen. Momentan ist es natürlich besonders wichtig, zu wissen, wie Sie sich als Eltern richtig verhalten, wenn Krankheitssymptome auftreten. Deshalb hat das Kultusministerium im Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt einen Ablaufplan für Sie herausgegeben. Diesen finden Sie im Anhang. Bitte melden Sie sich weiterhin gleich morgens telefonisch im Sekretariat (04748/496). Falls ein Coronatest gemacht wurde, mailen Sie mir bitte auch nach Schulschluss oder am Wochenende unter woyciniuk@gs-lunestedt.de. Im Falle eines positiven Testergebnisses natürlich sowieso. Vielen Dank. Die Krankenmappen können Sie weiterhin täglich von 13.30 -16 Uhr im Windfang abholen. Bleiben Sie bitte gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Woyciniuk

Ablaufplan zum Download als pdf

Unterricht nach den Sommerferien

Momentan dürfen wir im eingeschränkten Regelbetrieb (Szenario A) unterrichten. Natürlich kann es jederzeit passieren, dass wir Ihre Kinder beim Anstieg der örtlichen Infektionszahlen wieder nur im täglichen Wechsel (A/B)unterrichten dürfen (Szenario B) oder schlimmstenfalls ganze Klassen/Jahrgänge oder die Schule geschlossen bleiben müssen. Momentan freuen wir uns aber erst einmal darüber, dass wir mit allen Schulkindern gleichzeitig starten können.

Das komplette Öffnen der Schule bedeutet für uns natürlich wieder eine gründliche Auseinandersetzung mit bekannten und neuen Hygieneregeln. Im Gegensatz zum Kindergarten- oder Hortbetrieb haben wir als Schule strengere Auflagen erhalten. Wundern Sie sich also bitte nicht, wenn sich die Regeln am Nachmittag im Hort anders gestalten als am Vormittag. Das Kultusministerium bemüht sich, alles dafür zu tun, damit keine Infektionen im Schulbetrieb übertragen werden und die Infektionswege nachvollziehbar sind. Dieses ist auch unser Auftrag. Natürlich sind wir weiterhin in guter Kooperation mit dem Hort, müssen uns aber natürlich an die gesetzlichen Bestimmungen, die explizit für den Schulbetrieb gelten, halten.

Die Hygieneregeln werden mit den Kindern altersangemessen thematisiert und eingeübt. Auch für Sie haben wir die Bedingungen und Vorschriften im schulischen Rahmen als Übersicht zusammengefasst.

Bei Krankheitszeichen wie Fieber, Husten oder Halsschmerzen muss Ihr Kind zuhause bleiben. Ausgenommen sind Allergien wie Heuschnupfen usw. und ein leichter Schnupfen. Treten während des Schulvormittags Krankheitssymptome auf, muss Ihr Kind abgeholt werden.

Eine Coviderkrankung des Kindes oder im unmittelbaren Umfeld des Kindes, ist der Schulleitung umgehend mitzuteilen. Bitte setzen Sie uns uns auch umgehend in Kenntnis, wenn von ärztlicher Seite ein Verdacht auf eine Coviderkrankung besteht und das Ergebnis noch aussteht. Die Entscheidung darüber, ob ein Kind oder eine Lehrkraft in Quarantäne muss, entscheidet das Gesundheitsamt. Falls Ihr Kind Krankheitszeichen wie Fieber, Husten, Geschmacks- oder Geruchslosigkeit oder Halsschmerzen aufweist, kontaktieren Sie die Arztpraxis bitte umgehend, aber telefonisch.

Körperkontakt (wie Händeschütteln, Umarmung zur Begrüßung, spielerisches Raufen oder Rangeln) ist nicht erlaubt. Arbeitsmaterialien (z.B. Bleistifte, Radiergummis…) und persönliche Gegenstände (z.B. Trinkflaschen) dürfen nicht weitergegeben werden. Auch Essen darf untereinander nicht ausgetauscht werden.

Abstände (mindestens 1,5 Meter ) innerhalb des Schulgebäudes müssen weiterhin eingehalten werden.

Unterricht findet in Kohorten (ein Schuljahrgang) statt. Diese Zusammensetzung muss dokumentiert werden.Im Klassenraum in einer Kohorte (ein Schuljahrgang) muss ab sofort zwischen den Kindern kein Abstand mehr eingehalten werden. Im Unterricht muss auch keine Mund- Nasenbedeckung getragen werden. Für die Lehrkräfte gilt auch im Klassenraum die Abstandsregel.

Im Gebäude müssen die Kinder, die Mitarbeiterinen und Mitarbeiter und die Besucher eine Mund-Nasenbedeckung tragen. Diese soll laut Erlass von zuhause selbst mitgebracht werden. Bitte achten Sie darauf, dass die Masken täglich angemessen gereinigt werden.

Die Pausen werden nach Kohorten getrennt gemacht.

Zusätzlich zu der Maskenpflicht im Schulgebäude werden wir verschiedene Ein- und Ausgänge beim Ankommen, Verlassen der Schule und für die Pausen einrichten.

Auch im Schulbus und an der Bushaltestelle muss ein Mund- Nasenschutz getragen werden.

Die Klassenräume werden regelmäßig gründlich gelüftet (Stoßlüftung: 20 Minuten Unterricht/5 Minuten lüften/20 Minuten Unterricht, vor dem Unterricht und in den Pausen). In den oberen Stockwerken geschieht das immer unter Aufsicht eines Erwachsenen.

Die Schülerinnen und Schüler sollen die Toiletten nur einzeln aufsuchen.

Sportunterricht wird bei geeignetem Wetter draußen stattfinden.

Das Singen ist nur an der frischen Luft mit 2 Metern Abstand erlaubt, deshalb werden wir im Musikunterricht so oft wie möglich auf den Schulhof gehen.

Grundsätzlich gelten die bekannten Hygieneregeln (häufiges Händewaschen, Husten oder Niesen in die Armbeuge, möglichst keine Berührungen im Gesicht).

Die Kinder werden täglich an die schon aus der Zeit vor der Schließung bekannten Hygieneregeln erinnert.

Sie werden regelmäßig zum Händewaschen aufgefordert. Eine Händedesinfektion ist laut des Hygienekonzeptes als Ausnahme zu sehen und nur notwendig, wenn ein Händewaschen nicht möglich ist und soll nur unter Aufsicht von Erwachsenen stattfinden.

Falls Ihr Kind zu einer Risikogruppe gehört und Sie deshalb auf den Präsenzunterricht verzichten möchten, müssen Sie ab sofort eine Bescheinigung eines Arztes vorlegen.

Leider ist es auch immer noch untersagt, für Sie als Elternteil die Schule zu betreten, um das Kind abzuholen. Falls Sie einen Termin möchten oder einen wichtigen Grund haben, um ins Schulgebäude zu müssen, melden Sie sich bitte telefonisch an oder nutzen Sie unsere Klingel am Eingang. Jeder Besuch muss dokumentiert werden. Bitte füllen Sie die Formulare aus, die im Eingangsbereich ausliegen und stecken diese in den Briefkasten in der Halle. Elternberatungen sollten telefonisch erfolgen, Elternabende sind unter Einhaltung der Hygienevorschriften möglich.

Weiterhin freuen wir uns, dass wir über das Telefon oder per E-Mail Kontakt halten können.

Mit den Kindern der 3. Und 4. Klassen werden wir nach den Ferien beginnen, diese mit dem I-Serv-System vertraut zu machen. Dafür wird Herr Kudlik mit einzelnen Klassen punktuell im Computerraum arbeiten. Für Sie als Eltern werden wir eine Gebrauchsanweisung erarbeiten, damit wir unser I-Serv-System intensiver nutzen können. Auch Videokonferenzen werden dann darüber möglich sein.

Im Herbst werden wir über die Möglichkeit verfügen, bei Bedarf, Tablets an Ihr Kind zu verleihen, falls es Ihnen nicht möglich ist, ein Endgerät für die Nutzung von I-Serv oder unserer Antolin- und Anton-Apps zur Verfügung zu stellen. In der Regel reicht dafür auch ein Smartphone.

Für uns alle steht der Infektionsschutz an erster Stelle. Dabei versuchen wir unser Bestes zu geben und kreativ mit der Situation umzugehen. Wir sind sehr bemüht, die Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten und arbeiten gleichzeitig zum Wohle der Kinder kontinuierlich daran, qualitativ guten Unterrict zu machen und eine lernfördernde Atmosphäre zu schaffen. Dabei hilft uns die produktive und wertschätzende Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern.

Bitte denken Sie bei der Kleidung Ihres Kindes daran, dass sie wetterfest ist und es in den Klassenräumen durch das Lüften kühler sein wird.

Jetzt wünsche ich Ihnen als Eltern und allen anderen Besucherinnen und Besuchern unserer Homepage, dass auch Sie weiterhin viel Kraft in dieser „verrückten“ Zeit aufbringen und natürlich, dass Sie gesund bleiben.

Den kompletten Hygieneplan des Kultusministeriums und den daraus resultierenden Hygieneplan der Grundschule Lunestedt finden Sie im Hauptmenü unserer Homepage.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Woyciniuk

Einschulung 2020

Auch in diesem Jahr konnten wir unsere Erstklässler glücklicherweise trotz der besonderen Bedingungen feierlich einschulen. Es war anders als sonst, aber trotzdem sehr schön.

Unsere Drittklässler haben mit Frank Besl, einem professionellen Filmemacher, einen Einschulungsfilm gedreht. Diesen konnten sich alle zusammen auf einer großen Kinoleinwand anschauen. Natürlich durften nicht so viele Gäste teilnehmen wie sonst, aber dafür gab es reservierte Plätze. Jedes Kind bekam auf dem Weg in den Klassenraum einen Heliumballon in Regenbogenfarben als Zeichen dafür, dass es jetzt zu unserer Schule gehört.

Natürlich mussten alle familienweise, mit Abstand und Maske die Halle betreten. Beim Ankommen erklang „Endlich ist er da, der große Tag, wir gehen in die Schule…“. Nach der Begrüßungsrede von Frau Woyciniuk und der Filmvorführung gingen die Mädchen und Jungen dann mit ihrer Klassenlehrerin in ihren Klassenraum und die Eltern blieben in der Halle sitzen und warteten. „Wir sind bereit, in der Schule zu lernen“ von Rolf Zuckowski begleitete die Einschulungskinder in die Klasse und Frau Woyciniuk schenkte jedem Einschulungskind einen Luftballon in den Regenbogenfarben der Schule.

„Herzlichen Glückwunsch, du bist jetzt ein Schulkind und wir freuen uns auf dich“, bekam jedes Schulkind von Frau Woyciniuk mit auf den Weg. In der Zwischenzeit versorgten die Elternsprecherinnen der dritten Klassen die Gäste mit einem Eis am Stiel. Nach einer Stunde konnten die Eltern ihre Schulkinder dann mit der Schultüte bei schönstem Sonnenschein wieder in die Arme schließen und gespannt hören, wie die erste Unterrichtsstunde war.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

Wir freuen uns auf unsere Erstklässler!

Die Verabschiedung unserer Viertklässler

Unsere Viertklässler haben wir in diesem Jahr in zwei Gruppen in der Turnhalle feierlich verabschiedet. Nachdem die Zeugnisse übergeben worden sind (natürlich unter Berücksichtigung aller Hygieneregeln), alle Grußworte gesprochen und die anwesenden Eltern ihre Kinder voller Stolz als zukünftige Fünftklässler in den Arm nehmen konnten, gab es noch zwei Überraschungen zum Abschied.

Der Film unserer Zweitklässler, der für die anstehende Einschulung gedreht wurde, durfte schon einmal angesehen und bewundert werden und zum krönenden Abschluss kam dann sogar noch der „Zauberer“ aus Bremerhaven in Gestalt des Lehrer Hogwarts, der alle zum Abschied noch einmal verzaubert hat. Auch Bilder aus vier Schuljahren wurden gezeigt und die Musik von Mark Forster: „Wir sind groß“ hat so manchen endgültig das Taschentuch aus der Tasche holen lassen.

Frau Woyciniuk hat allen Eltern gedankt, die sich engagiert haben und den Kindern gratuliert, dass sie schon so groß sind, dass sie auf eine weiterführende Schule gehen können. Alle Lehrkräfte, die im Laufe der vier Jahre in den vierten Klassen tätig waren, haben noch wertschätzende Worte an die Kinder gerichtet und am Ende waren sich alle einig: Es war ganz anders als sonst, aber auch irgendwie schön und ein angemessener  Abschluss der vier Grundschuljahre.

Das Armband in den Regenbogenfarben, das die Kinder von ihren Klassenlehrerinnen geschenkt bekamen, wird sicher noch lange an die Zeit unter dem Regenbogen erinnern. Mit dem Lied: „Auf das, was da noch kommt“ wurden die Kinder einzeln mit ihren Familien verabschiedet.

Aktuelle Informationen

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

vom 16.07. – 26.08.2020 haben unsere Schulkinder Sommerferien.

Der Hortbetrieb der Gemeinde startet am 10.08.2020 und die Schulleitung erreichen Sie auch vom 10.08.2020 an per Mail.

Herr Tonne wird 14 Tage vor Beginn des neuen Schuljahres bekanntgeben, in welcher Form der Unterricht nach den Sommerferien laufen wird.

Szenario A – eingeschränkter Regelbetrieb

Die Klassen werden nicht mehr in Gruppen, sondern jeden Tag im gesamten Klassenverband unterrichtet. Die Gruppen dürfen nicht untereinander gemischt werden (AG, Förderunterricht). Das Abstandsgebot wird im Klassenraum unter den Schülerinnen und Schülern aufgehoben. Lehrkräfte sind angehalten, das Abstandsgebot untereinander und zu ihren Schülerinnen und Schülern einzuhalten, wo immer dies möglich ist. Außerhalb von Unterrichts- und Arbeitsräumen ist für Kinder und Lehrkräfte eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann. Das betrifft unter Umständen Bereiche der Gänge, Flure, Versammlungsräume usw. Wo genau es in unserem Gebäude notwendig sein wird, eine Maske zu tragen, teile ich am Ende der Sommerferien zusammen mit den dann geltenden Hygieneregeln mit.

Szenario B – Schule im Wechselmodell

Das bedeutet eine Fortsetzung der derzeitigen Situation. Die Schüler und Schülerinnen werden umschichtig in geteilten Lerngruppen unterrichtet. Alle Jahrgänge und jahrgangsübergreifende Lerngruppen, die nicht in der Schule sind, werden von ihren Lehrkräften für das „Lernen zu Hause“ mit Lernplänen und Aufgaben versorgt.

Szenario C – Quarantäne und Shutdown

Es ist auch für die Zeit nach den Sommerferien nicht auszuschließen, dass (einzelne) Schulen schließen müssen. Das Gesundheitsamt verfügt nach Infektionsschutzgesetz diese Maßnahme und teilt sie der Schule mit. Die Schule selbst kann solche Maßnahmen nicht festlegen.

Am 18.08.2020 erhalten alle Eltern einen Brief per Mail, dem dann entnommen werden kann, wie der Unterricht vom 27.08.2020 an organisiert sein wird. Auch auf unserer Homepage werden die Informationen dann stehen.

Wir alle hoffen natürlich, dass alle Kinder wieder in die Schule kommen können.

Am 29.08.2020 findet unsere Einschulung in der Turnhalle statt. Für die Klasse 1a um 9 Uhr, für die 1b um 11 Uhr.

Bleiben Sie bitte gesund.

Ich grüße Sie herzlich

Ines Woyciniuk

Rektorin

Neues vom 26. Juni 2020

Liebe Eltern,
heute starte ich mit richtig guten Nachrichten, die sich endlich mit etwas anderem
beschäftigen, als mit der momentanen Situation. Unsere Schülerinnen und Schüler waren in
diesem Schuljahr sehr erfolgreich bei der Mathematik Olympiade Niedersachsen. In
insgesamt drei Runden mussten die Kinder der 3. und 4. Klassen ihr mathematisches
Geschick und Denkvermögen beweisen. Die Georg-August-Universität Göttingen vergab die
Landespreise für die Ränge 1 bis 3.
Insgesamt elf Kinder unserer Schule haben einen dieser Ränge erreichen können, darunter
auch drei Kinder aus dem 2. Schuljahrgang.
Besonders erfolgreich waren drei Kinder aus dem 3. Schuljahrgang, die verglichen mit allen
Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Niedersachsen, einen 1. Landespreis gewinnen
konnten. Spitze!


Wie es nach den Sommerferien mit dem Schulbetrieb weitergehen wird, wissen wir jetzt
leider noch nicht.

So sieht der Plan für die letzten Schulwochen aus:

  • Di und Mi, 07.+ 08.07.2020
    Filmdreh der 2. Klassen für die Einschulung
  • Dienstag. 07.07.2020
    Zeugniskonferenzen
  • Montag, 13.07.2020
    Zeugnisausgabe für die A-Gruppe, der Jahrgänge 1-3, Unterricht nach Plan, danach Sommerferien
  • Dienstag, 14.07.2020
    Zeugnisausgabe für die B-Gruppen der Jahrgänge 1-3,Unterricht nach Plan, danach Sommerferien
  • Dienstag, 14.07.2020
    Filmvorführung für die Eltern der 2. Klassen
  • Mittwoch, 15.07.2020
    8.00 – 9.00 Uhr Verabschiedung und feierliche Zeugnisübergabe für die Klasse 4a in der Turnhalle
    10.00 -11.00 Uhr Verabschiedung und feierliche Zeugnisübergabe für die Kinder der Klasse 4b in der Turnhalle.

_

Ines Woyciniuk

Rektorin

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Homepage!

Back to school! Vom 15.06.2020 an werden alle Schülerinnen und Schüler im täglichen Wechsel Präsenzunterricht haben. Unsere Schulkinder meistern den veränderten Alltag in der Schule mit Abstandsregeln, dem Händewaschen und den Pausen in festen Gruppen dank der Unterstützung der Elternhäuser und aufwendiger Pausen – und Stundenpläne sehr gut.

Allerdings freuen wir uns alle schon jetzt auf die Zeit, in der ein unbeschwerter Schulalltag wieder möglich sein wird. Eine Notbetreuung findet weiterhin statt, ist aber, wie bisher, nur in Anspruch zu nehmen, wenn alle privaten Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an die Schulleitung.

Bleiben Sie gesund.

Ines Woyciniuk

_

Aktuelles 18. Mai 2020

Liebe Eltern,

es gibt Neuigkeiten aus dem Kultusministerium. Herr Tonne hat den Fahrplan für die nächsten Wochen bekannt gegeben.

Am Montag, d. 18.05.2020 fangen die Drittklässler mit dem Präsenzunterricht an. Nach Pfingsten, am 03.06.2020, folgen dann die zweiten Klassen und unsere Erstklässler starten am 15.06.2020 mit dem Präsenzunterricht.


Das Modell des täglichen Wechsels wird beibehalten. Eine Notbetreuung wird weiterhin angeboten. Diese findet an Himmelfahrt und dem darauffolgenden Brückentag nicht statt. Wir freuen uns, dass alle Jahrgänge vor den Sommerferien zurückkehren können. Die Gruppeneinteilung für die Unterrichtstage erhalten Sie rechtzeitig. Weiterhin wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie viel Kraft und Gesundheit. Falls Sie Nachfragen haben oder anderweitig Unterstützung benötigen, wenden Sie sich gerne per Mail oder über unsere Schulnummer an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Woyciniuk

Aktuelles zum Schulstart

Unsere Viertklässler haben ihre erste Schulwoche mit dem neuen Hygienekonzept sehr gut gemeistert.

Weiterer Fahrplan: „…die Schuljahrgänge 3, 9 und 10 folgen am 18. Mai 2020 und ab dem 25. Mai 2020 werden stufenweise weitere Schuljahrgänge in den Präsenzunterricht zurückkehren; eine genaue Terminierung folgt in der nächsten Woche nach erfolgter Auswertung des Infektionsgeschehens.“(Zitat aus dem Brief unseres Kultusministers vom 08.05.2020)

Das Modell des täglichen Wechsels hat sich schon jetzt bei den Viertklässlern bewährt, so dass wir dieses für alle Klassenstufen beibehalten werden. Sobald ich etwas Genaueres über das Zurückkommen der Erst- und Zweitklässler erfahre, informiere ich Sie selbstverständlich. Wir versuchen weiterhin Kontakt zu halten und Ihre Kinder mit Bildung zu versorgen.

Die Notbetreuung wird fortgesetzt. Bei Bedarf bitte telefonisch oder per Mail an die Schulleitung wenden. Anmeldeformulare dafür finden Sie auf unserer Homepage.

Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Woyciniuk

Aktuelle Informationen

UPDATE 28.04.2020: Es wird weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Die Anmeldung erfolgt über die Grundschule. Bitte beachten Sie vor der Anmeldung die neue Rundverfügung der Niedersächsischen Landesschulbehörde:

Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.„Zum Schutz der Schülerinnen und Schüler sowie aller Beteiligten bitten wir Sie dies zu beherzigen und nur in sehr dringlichen Fällen Ihre Kinder anzumelden.

Lunestedt, 18. April 2020

Liebe Eltern,
aus dem aktuellen Leitfaden des Niedersächsischen Kultusministeriums geht hervor, dass es in den Grundschulen unseres Bundeslandes einen stufenweisen Schulbeginn ab dem 4. Mai 2020 geben wird. Ab genanntem Datum werden zunächst die 4. Klassen unserer Schule in Teilgruppen unterrichtet. Die 3. Klassen beginnen mit der Wiederaufnahme des Unterrichts am 18. Mai 2020. Die ersten und zweiten Klassen werden erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder in die Schule zurückkommen. Jegliche Zusammenkunft in der Schule wird von einem strengen Hygieneplan begleitet.

Die Lehrkräfte bereiten für die Phasen des „Lernens zu Hause“ verbindlich zu erledigende Aufgaben und Arbeitsmaterialien für die Kinder vor. Die tägliche Lernzeit sollte sich dabei bei Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klassen auf ca. 1,5 Stunden belaufen. In den beiden höheren Klassenstufen unserer Grundschule ist eine tägliche Lernzeit von ca. 2 Stunden angemessen.

Notbetreuung Antrag:

https://www.landkreis-cuxhaven.de/media/custom/3189_704_1.PDF?1587371566

Notbetreuung Erklärung des Arbeitgebers:

https://www.landkreis-cuxhaven.de/media/custom/3189_705_1.PDF?1585723093

Das Team der Grundschule Lunestedt wünscht Ihnen viel Kraft und Gesundheit.

Ines Woyciniuk
(Schulleitung)

Neue Homepage

Nach einiger Planungszeit können wir nun die neue Internetseite unserer Grundschule vorstellen. Wir hoffen, dass sie allen gefällt und uns hilft, Sie auf dem Laufenden zu halten.